FAQs oohh! 2021 für Aussteller

Die oohh! FreizeitWelten (REISEN HAMBURG, RAD HAMBURG, CARAVANING HAMBURG, KREUZFAHRTWELT HAMBURG, FOTOHAVEN HAMBURG, AUTOTAGE HAMBURG) wird auf den 24. bis 28. März 2021 verschoben.

Die Hamburg Messe und Congress GmbH (HMC) verschiebt die oohh! FreizeitWelten (REISEN HAMBURG, RAD HAMBURG, CARAVANING HAMBURG, KREUZFAHRTWELT HAMBURG, FOTOHAVEN HAMBURG, AUTOTAGE HAMBURG), da es aufgrund der Corona-Pandemie mit ihren weltweiten Auswirkungen auf Großveranstaltungen und den internationalen Reiseverkehr zu Verschiebungen im Veranstaltungskalander der HMC gekommen ist.

Die Aufbauzeiten sind:

22. März 2021, 07:00 – 22:00 Uhr
23. März 2021, 07:00 – 18:00 Uhr

Die Abbauzeiten sind:

28. März 2021, 18:00 – 24:00 Uhr
29. März 2021, 00:00 – 22:00 Uhr
30. März 2021, 07:00 – 20:00 Uhr

Ein vorzeitiger Standaufbau ist nur sehr eingeschränkt am 21. März möglich und muss schriftlich bei der Abteilung Messetechnik eingereicht und genehmigt werden.
Ein verlängerter Abbau kann für den 31. März beantragt werden.

Ihre Anmeldung gilt auch für den neuen Termin. Sie müssen sich diesbezüglich um nichts kümmern. Wir schicken Ihnen in den Monaten vor der Veranstaltung einen Platzierungsvorschlag zu. Widersprechen Sie diesem nicht, erhalten Sie danach die Zulassung  (siehe Ziffer 3 ATB).

Ihre Anmeldung können Sie wie gewohnt vor Zulassung kostenfrei annullieren (siehe Ziffer 8.1 ATB). Bitte übermitteln Sie Ihren Annullierungswunsch schriftlich.

Die Entwicklung der Ausbreitung des Corona-Virus verändert sich täglich. Die Hamburg Messe und Congress GmbH ist im engen Austausch mit den zuständigen Gesundheitsbehörden und bewertet gemeinsam mit diesen die Sachlage. Für die oohh! FreizeitWelten (REISEN HAMBURG, RAD HAMBURG, CARAVANING HAMBURG, KREUZFAHRTWELT HAMBURG, FOTOHAVEN HAMBURG, AUTOTAGE HAMBURG) im März 2021 wird es zu gegebener Zeit der aktuellen Lage angepasste, umfassende Maßnahmen zur Gesundheitssicherung geben, die wir dann veröffentlichen.

Nein, Leistungen, die bei Dritten bestellt wurden, richten sich ausschließlich nach dem Verhältnis zwischen den Parteien, die den Vertrag geschlossen haben. Die HMC erstattet insofern keine Kosten.

Wir werden die Messe nicht noch einmal verschieben, uns aber auch nicht an Spekulationen beteiligen. Nächster regulärer Termin wäre vom 9. bis 13. Februar 2022.

Im Falle einer Absage wegen höherer Gewalt, bekommen Sie das Beteiligungsentgelt  zurück (inklusive AUMA-Beitrag). Liegt kein Fall von höherer Gewalt vor und hat die HMC die Absage zu vertreten, wird Ihnen das volle Beteiligungsentgelt ebenfalls zurückerstattet (siehe Ziffer 15 ATB, Stand April 2020).

Durch die Verschiebung der Messe wird die Zahlung des Beteiligungsentgeltes für alle Aussteller erst im Januar 2021 fällig.

Aus dieser Informationsübersicht sind keine rechtlichen Ansprüche abzuleiten.
Änderungen und Irrtümer vorbehalten, aktueller Stand: 02.06.2020